Be a part of our journey!

Leider endet heute die 4-teiligen Serie “Be a part of the journey” auf unserem Blog. Du begleitest uns ein letztes mal auf dem Weg ein neues Produkt aus China in den deutschen Markt einzuführen. Um was für ein Produkt es sich handelt, können wir dir leider noch immer nicht verraten. Wenn es soweit ist, erfährst du es hier trotzdem als Erstes! 

RESÜMEE

In dem heutigen Beitrag zum Thema “Wie führt man ein Produkt aus dem chinesischen Markt ein?” werden wir ein kleines Resümee ziehen. Wir schauen uns noch einmal die Wichtigsten Oberbegriffe an und erstellen eine kleine Checkliste für euch. Wann müsst ihr was erledigen, sprich – in was für einer Reihenfolge geht ihr vor?

Da unser eigenes Projekt, auf dem dieser Beitrag basiert, noch nicht abgeschlossen ist, können wir euch nicht genau sagen, wie es letztendlich ausgehen wird. Allerdings geben wir dir jetzt die Checkliste, die dir bei Zukünftigen Projekten weiterhelfen kann:

    • Wer sind deine potentiellen Kunden?
    • Gibt es das Produkt schon so oder so ähnlich auf dem Markt?
    • Besteht bereits eine Nachfrage?
    • Ist das Produkt auf dem Markt eventuell sogar schon erfolgreich?
    • Über welche Kanäle wird verkauft?
      • B2B (Business-to-Business)
      • B2C (Business-to-Customer) 
    • Erstellung eines Marketingkonzepts (passend zur Vertriebsstrategie)
    • Über Kanäle wird Marketing betrieben?
    • Definition der Zielgruppe
    • Was macht uns besonders? (USP definieren)
    • Definition, wie wir Kunden begeistern wollen
    • Entwicklung eines Versprechens und Garantie
    • Entwicklung eines überzeugenden Einstiegsangebots
    • Werbetext formulieren
    • Definition des Prozesses
    • Kanäle festlegen
    • Aufbau von Marketing-Kooperationen

Wir hoffen diese Checkliste hilft dir weiter, wenn du ein Produkt in den deutschen Markt einführen möchtest!